Lust auf Postsäulen und die City?


Ich lade Sie ein zu einem unterhaltsamen Bummel durch die historische Innenstadt. Ihr Gästeführer.
mehr →

...

Königlich-Sächsischer Meilenstein

Königlich-Sächsischer Meilenstein

Auf dem Bild links handelt es sich um einen Königlich-Sächsischen Meilenstein. Die alten kursächsischen Postmeilensäulen (siehe hier) wurden von 1858 bis 1861 durch diese Steine ersetzt. Grundlage war die 1840 eingeführte kleine Meile (umgerechnet 7,5 km). Als man ab dem Jahre 1873 das metrische System einführte, waren diese Säulen eigentlich schon wieder hinfällig. Teilweise bekamen sie aber Kilometerangaben eingemeißelt und stehen in einigen Ortschaften, als historische Raritäten liebevoll gepflegt, noch heute an Straßenrändern. Der Stein links befand sich einst am Löbauer Bahnhof. Weggeworfen und unbeachtet führt er heute ein unwürdiges Dasein. Zu seiner Restaurierung steht eine zweckgebundene Spende von 500 Euro zur Verfügung. Der Altstadtverein will sich in diesem Jahr des Denkmals annehmen, es herrichten und wieder an seinen alten Platz stellen. 

Andre Kaiser bei uns zu Gast

Am 6.Mai 2014 war Andre Kaiser von der Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen e.V. bei uns zu Gast. Er gab zunächst einen kleinen Überblick über Geschichte und Tätigkeit seines Vereins. Danach besprachen wir unsere Projekte: kursächsische Postdistanzsäule am Theaterplatz und Königlich-Sächsischer Meilenstein am Bahnhof. Wir kamen überein, die Säule am ehemaligen Zittauer Tor vorerst mit ergänzten Entfernungsangaben und an schadhaften Stellen ausgebessert wieder aufzustellen. Am 23. Oktober 2014 war es soweit und wir stellten die Säule vollständig restauiert wieder auf. Die grundlegende Sanierung aller Löbauer Postdistanzsäulen ist von Fördermitteln abhängig und eine Aufgabe für die kommenden Jahre. 

Besitzverhältnisse geklärt

Um den Meilenstein am Bahnhof wieder aufstellen zu können, haben wir im Vorfeld die Besitzverhältnisse geklärt. Sie gehört der Stadt Löbau und damit steht einer Restaurierung und Wiederaufstellung nichts mehr im Wege. Auf der Mitgliederversammlung am 27. Januar 2015 kamen wir überein, uns zunächst einen Überblick über die dazu notwendigen Arbeiten zu verschaffen. Zur Realisierung des Projektes stehen uns zweckgebundene Mittel sowie Spenden von Firmen und Bürgern zur Verfügung. Damit können wir Angebote von regionalen Steinmetzbetrieben einholen. 

Stein fachmännisch in Augenschein genommen

Am 2. Juni 2015 besichtigte Volker Augustin mit Herrn Riedel von der Steinmetz und Restaurierungsgesellschaft Dünnbier mbH und 2 Mitarbeitern der Bildhauerei Sauermann GbR Löbau den alten Königlich-Sächsischen Meilenstein. Nun muss sich entscheiden, wer den Stein zu welchen Konditionen restaurieren kann. Wir sind zuversichtlich, dass wir ihn im Herbst dieses Jahres an seinem alten Platz am Bahnhof wieder aufstellen können. 

Meilenstein zur Sanierung abtransportiert
Am 30. Juli 2015 holte sich der mit der Sanierung beauftragte Steinmetzbetrieb Friebolin aus Zittau den Meilenstein vom Bauhof Löbau ab. Unser Vorsitzender Volker Augustin besprach mit dem Chef die nächsten Arbeitsschritte und übergab bei der Gelegenheit die zum Stein gehörende eiserne Königskrone. Roland Friebolin versprach, Anfang August mit den Restaurierungsarbeiten zu beginnen. Im Oktober war er damit fertig und so werden wir den Meilenstein am 20. November 2015 feierlich der Öffentlichkeit übergeben.

Meilenstein saniert und aufgestellt
Über den Sommer hat der Steinmetzbetrieb Friebolin unseren Königlich-Sächsischen Meilenstein saniert und am 27. Oktober 2015 konnten wir ihn wieder aufstellen. Die Stadt hat uns dafür einen geeigneten Platz zur Verfügung gestellt, der dem alten Standort sehr nahe kommt. Allerdings wird der Bauhof den Stein vorerst wieder verhüllen, denn erst am 20. November um 17:00 Uhr erfolgt die offizielle Einweihung. Dazu laden wir noch gesondert ein. Informationen gibt es hier auf unserer Webseite sowie in der Tagespresse.

Königlich-Sächsischer Meilenstein feierlich eingeweiht 

Am 20. November 2015 um 17:00 Uhr war es so weit. Wir haben den Königlich-Sächsischen Meilenstein - historisch korrekt den Stationsstein - von 1859 feierlich eingeweiht. Zahlreich waren Gäste und die Presse vor dem Bahnhof Löbau erschienen, um dem Ereignis beizuwohnen. Unser stellvertretender Vorsitzende Bernd Sockel dankte allen, die uns sowohl finanziell als auch mit fachlichem Rat sowie eifriger Tat bei diesem Unternehmen geholfen haben. Wieder ein Schritt, mit dem wir helfen konnten, die historische Identität der Stadt zu bewahren und aufzuwerten. Anschließend fand in der Volksbank Löbau-Zittau eG ein Fachvortrag, gehalten von Heinz Paulus aus Zwickau, zum Thema kurfürstliche und sächsische Meilensteine statt.  

Bildstrecke Sanierung und Aufstellung K-S Meilenstein

Video zum Projekt

Das Projekt ist abgeschlossen!

Am 20. November 2015 haben wir unser aktuelles Projekt abgeschlossen. Um 17:00 Uhr fand die feierliche Einweihung des Stationssteines statt.

Historisches zu bewahren ist uns Verpflichtung und Aufgabe. Es gehört zur Kultur unserer Stadt!

Sie finden uns auch auf Facebook 

Mehr zu sächsischen Postsäulen: Bitte hier klicken!